FEATURED GARDENING

Dressing und Marinade selbst gemacht | Dreierlei für meinen Bio Salat von JA! Natürlich

13. September 2019
Werbung

Ohne Salat geht bei uns nichts. Wir lieben Salat zu (fast) allen Mahlzeiten. Salat kann mehr sein, als nur mit Essig und Öl mariniert zu werden. Mein Dressing Dreierlei, passend für alle Salate, einfach und schnell.

Marinaden und Dressings sind zu einem guten Salat ein MUSS. Bei uns gibt es zu fast jeder Mahlzeit Salat als Beilage. Deswegen benötigen wir als 5 köpfige Familie gerade vom Salat so wahnsinnig viel, dass sich der Eigenanbau für uns einfach mehr als nur lohnt. Außerdem liebe ich es sehr, zu wissen, woher mein Essen genau kommt und es im Bedarfsfall frisch vor der Haustüre einfach pflücken zu können.

Salat pflanze ich im Gartenjahr 2x an. Im Frühling, wenn alles erwacht und die Beete ganz leer sind. Und ein weiters Mal kurz bevor der Herbst beginnt. Denn meistens sind meine Pflücksalate bis dahin schon ziemlich abgeerntet und wachsen und gedeihen nicht mehr so optimal. Oft hören sie auch komplett auf, sich zu entwicklen, und damit endet für uns auch die Ernte.

Im Spätsommer angebauter Salat kann bis in den Frost und manchmal sogar noch ein wenig länger geerntet werden und versorgt und fast täglich mit frischen Vitaminen.

bunte Salatvielfalt mit JA! Natürlich Samen

Manchmal kaufe ich bereits fertige Salatpflanzen, aber auch das selbst ansähen und aufziehen, vom Samen bis zur Ernte, gehört für mich dazu. Ich nutze fast ausschließlich die Samenpäckchen von Ja! Natürlich*. Wir finde ich viele Sorten und somit habe ich in meinem Salatbeet eine große Vielfalt verschiedener Salate für uns.

Du kannst Salat übrigens in kleinen Schälchen vorziehen oder aber auch direkt in deine Beete streuen. Beides ist möglich und beides funktioniert. Ich entscheide mich meistens für eine Mischung aus beiden Varianten um auf sicherer Seite zu sein, damit wir auch wirklich genug Salat in den Beeten haben.

Dressing und Marinade selbst gemacht

JA! Natürlich Salatsamen Päckchen bekommst du bei Adeg, Merkur und Billa, in vielen Varianten und für jeden Geschmack. Was in einem Garten auf keinen Fall fehlen darf, sind neben Kopfsalaten und Ruccola, Pflücksalate, die immer wieder nachwachsen.

Und wenn eines zu Salat unbedingt dazu gehört, dann ist das richtig gutes Salat Dressing oder Marinade. Drei einfache Lieblinge möchte ich dir unbedingt zeigen, für mehr Abwechslung in der Salatschüssel.

Balsamico Limetten Marinade 

40ml JA! Natürlich Balsamico Essig
50ml Wasser
2 EL JA! Natürlich Olivenöl
Saft einer halben Limette
Salz und Kräuter nach Geschmack

 

Joghurt Senf Dressing

5 EL Naturjoghurt von JA! Natürlich 
1 TL Estragon Senf von JA! Natürlich
Saft von 1/2 JA! Natürlich BIO Zitrone
1 EL JA! Natürlich Olivenöl
Salz und Kräuter nach Geschmack

 

Marinade mit frischen Erdbeeren

 

für die frische Variante in der Erdbeeren Saison

200g Erdbeeren von JA! Natürlich
50ml JA! Natürlich Apfelessig
1 TL JA! Natürlich Vollrohzucker 
1 EL Olivenöl von JA! Natürlich 
Salz und Kräuter nach Geschmack 

 

im Herbst und Winter

50g Soft Feigen oder Marillen von JA! Natürlich
50ml JA! Natürlich Apfelessig
1 TL JA! Natürlich Vollrohzucker 
1 EL Olivenöl von JA! Natürlich 
Salz und Kräuter nach Geschmack

 

Die einzelnen Dressings in einem Glas oder Becher mit einander vermischen bzw. mixen. Erdbeeren mit dem Pürierstab einmal kurz durch mixen. Über den Salat giessen und schmecken lassen. Im Winter nehme ich gerne bereits tiefgefrorene Erdbeere aus der Saison, die ich in meinem Tiefkühlfach lagere öde ich ersetzte die Erdbeeren durch Softfrüchte, wie Feigen oder Marillen, die dem Dressing auch im Winter eine wunderbar fruchtige und sommerliche Note verleihen.

Meine Salatmarinaden sind säuerlich salzig. Ich weiss, dass ist nicht jedermanns Geschmack. Ich erinnere mich noch sehr gut daran dass meine Oma in jeden Salat mindestens einen Esslöffel Zucker gegeben hat. Solltest du deinen Salat lieber süsslich haben wollen und mit weniger Säure, so kannst  du alle meine Marinaden mit 1 TL Zucker verfeinern und den Geschmack anpassen.

Meine Marinaden und Dressings kannst du verschlossen im Kühlschrank 2-3 Tage aufbewahren, wenn du sie nicht sofort komplett aufbrauchst. Sie schmecken zu Blattsalaten aber zu fruchtigen Salaten oder einem Nudelsalat besonders gut.

Im Rahmen der Bio-Community von JA! Natürlich* gibt es übrigens gerade eine tolle Mitmach-Aktion, bei der ich auch mit dabei bin. Die JA! Natürlich Bio Community setzt sich gemeinsam für ein natürliches Österreich ein. Einfach eintragen und über Aktion und News informiert sein und dabei sein.

Viele weitere Gartenbeiträge und alles rund um den Gemüsegarten findest du hier.

Gardening – meine Tipps und Tricks

 

XOXO
Michaela

Keinen Beitrag mehr verpassen? Folge mir auf Instagram

*in freundlicher Zusammenarbeit mit JA! Natürlich 

 

das könnte dich auch interessieren

Kürbis Galette mit Birnen

Gemüsesamen sammeln und trocknen

schwedische Zimtknoten

 

 

 

 

 

 

1 Comment

  • Reply schnelle Kürbislasagne | Familienrezepte für den Herbst - littlebee 21. Oktober 2019 at 6:00

    […] Salate Dressing Dreierlei […]

  • Leave a Reply

    Ich akzeptiere