Ramen selbst gemacht | asiatische Suppe mit Nudeln und karamellisiertem Kimchi

3. November 2020

Einfach, schnell und richtig gut – Ramen Suppe mit Nudeln und karamellisiertem Kimchi. Schmeckt nicht nur herrlich, sondern kann immer wieder ganz nach deinem Geschmack variiert werden.

Suppenzeit im Herbst. Im im Moment ein absoluter Liebling von mir – homemade Ramen Suppe mit karamellisiertem Kimchi. Klingt vielleicht im ersten Moment eigenartig, aber die Schärfe des Kimchi harmoniert so wunderbar mit ein wenig Süsse und Säure und wertet die Suppe perfekt auf. Deswegen koche ich sie auch ein wenig milder, denn durch das Kimchi wird sie sehr aromatisch und gewinnt an Substanz.

Ich mag es ausserdem sehr, wie wandelbar diese Suppe ist. Als Basis dient natürlich ein Gemüsesuppen Fond, den du auch aus Gemüseresten ansetzten kannst, das Rezept dazu findest du hier – no Foodwaste Suppenfond.

In eine richtige Ramen Suppe gehören natürlich auch richtige Ramen – die Nudeln, die der Suppe ihren Namen geben. Kannst du keine traditionellen Nudeln im Supermarkt bekommen, kann ich dir als Alternative auch Reisnudeln empfehlen – auch dann, wenn du eine Glutenunvertäglichkeit hast. Sie schmecken hervorragend in der Suppe und sind auch im Supermarkt erhältlich. Für traditionelle Ramen suchst du am Besten einen asiatischen Supermarkt deines Vertrauens auf und deckst dich auch gleich mit allem anderen Zutaten, die du zur Herstellung von Kimchi benötigst, ein.

Ramen selbst gemacht | asiatische Suppe mit Nudeln und karamellisiertem KimchiRamen selbst gemacht | asiatische Suppe mit Nudeln und karamellisiertem KimchiRamen selbst gemacht | asiatische Suppe mit Nudeln und karamellisiertem Kimchi

Ramen selbst gemacht

Zutaten

für die Ramen Suppe

3 Frühlingszwiebel
etwas Sesamöl zum anbraten
1-2 Karotten
1 EL Tomatenmark
100g Champignons
1 EL Sojasauce
800ml Gemüsesuppenfond
Ramen Nudeln oder Reisnudeln

für das karamellisierte Kimchi 

40g Kimchi
2 EL Honig
2 EL Soja Sauce

außerdem 

Eier (pro Person 1 Stück)
etwas Sauerkraut aus Rotkraut oder Weisskraut
etwas Sesam zum bestreuen

 

und so gehts

Die Suppe als Basis herzustellen, ist sehr einfach. Frühlingszwiebel in Ringe schneiden und in einem Topf in etwas  Öl anbraten, Tomatenmark zugeben kurz anrösten. Achtung, nicht zu lange, damit es nicht bitter wird. Mit Sojasauce ablöschen und mit Suppenfond aufgiessen. Karotten schälen und fein schneiden und in die Suppe geben. Aufkochen lassen, und auf mittlerer Stufe warm halten. Die Nudeln zugeben und gar werden lassen. In der Zwischenzeit in einer beschichteten Pfanne das Kimchi langsam erhitzen. Honig zugeben und gut vermengen, das Kimchi karamellisieren lassen. Sojasauce über das Kimchi geben und es etwas eindicken lassen.

Eier in einen Topf geben und mit Wasser bedecken. Auf dem Herd aufkochen lassen. Sobald das Wasser kocht, auf mittlerer Stufe nur noch leicht ziehen lassen, nach 5,5 Minuten ist das Ei fertig, der Dotter sollte dann noch wachsweich sein – zumindest ist das bei mir immer so, natürlich kann die Kochzeit je nach Topf und Menge der gekochten Eier auch abweichen.

Die Champignons schneiden und in etwas Öl anbraten und leicht salzen.

Ramen selbst gemacht | asiatische Suppe mit Nudeln und karamellisiertem KimchiRamen selbst gemacht | asiatische Suppe mit Nudeln und karamellisiertem KimchiRamen selbst gemacht | asiatische Suppe mit Nudeln und karamellisiertem KimchiRamen selbst gemacht | asiatische Suppe mit Nudeln und karamellisiertem KimchiRamen selbst gemacht | asiatische Suppe mit Nudeln und karamellisiertem Kimchi

Ramen werden natürlich traditionell mit Löffel und Stäbchen gegessen. Auf dem Tisch serviere ich gerne alle Komponenten einzeln. Jeder bekommt eine Schüssel voll Suppe und Nudeln und kann bei den restlichen Zutaten selbst bestimmt, wieviel er wovon haben möchte und seine eigene Ramen Suppe selbst gestalten. Gerade wegen des Kimchi und der Schärfe ist dies eine gute Idee. Außerdem serviere ich auch am Tisch nochmals Sojasauce, da ich die Suppe bewusst milder koche.

Möchtest du noch mehr asiatische Gerichte ausprobieren? Wie wäre es mit Sommerrollen?

 

XOXO
Michaela

Keinen Beitrag mehr verpassen? Folge mir auf Instagram

das könnte dich auch interessieren

Köttbullar mit cremiger Sauce

bunter Reissalat

Pumpkin Spice Zimtschnecken

 

 

 

 

 

 

Ramen selbst gemacht | asiatische Suppe mit Nudeln und karamellisiertem Kimchi