Basics für die Vorratskammer | selbst gemachte Köstlichkeiten

20. Mai 2020

Es gibt selbst gemachte Köstlichkeiten, die ich immer auf Vorrat zu Hause habe, und die auch bei dir nicht fehlen sollten. Meine Basics für die Vorratskammer.

Mein Vorratsregal füllt sich im Sommer und Herbst, um für die kalte Jahreszeit bestens gewappnet zu sein. Aber auch zwischendurch bin ich mit dem Verarbeiten und Einkochen meiner Lebensmittel beschäftigt. Es gibt ein kleines Grundgerüst, meine Basics für die Vorratskammer,  die ich immer vorrätig habe, und kontinuierlich nach produziere, damit sie nicht ausgehen. Für mich ist der nachhaltige Lifestyle tatsächlich eine richtige Lebenseinstellung geworden.

 

Nichts verschwenden – alles verwenden

 

Basics für die Vorratskammer | selbst gemachte Köstlichkeiten

Welche Basics ich in meiner Vorratskammer nicht missen möchte, dass verrate ich dir. Als Inspiration für deine Vorratshaltung und als kleine Hilfestellung für dich, was du brauchst und auch, wie ich die Dinge einlagere, zeige ich dir.

Schon vor einiger Zeit habe ich ein FAQ über die Techniken veröffentlicht. Es beinhaltet alles rund ums Einkochen, Einrexen, Fermentieren und Co. Diesen Beitrag möchte ich dir ans Herz legen. Darin beschriebe ich alle Techniken detailliert und erzähle auch von Gläsern und Flaschen, die sich für die Vorratshaltung perfekt eignen.

Eines der Wichtigsten Dinge rund ums Jahr, die nie ausgehen dürfen, ist Tomatensauce. Ich nutze sie als Basis für Saucen, Eintöpfe wie Chilli, aber auch Bolognese oder als Pizzasauce. Eingekocht hält sie sich über viele Monate.

Tomaten Sauce Basis Rezept 

Basics für die Vorratskammer | selbst gemachte Köstlichkeiten

Basics für die Vorratskammer | selbst gemachte Köstlichkeiten

Und fertige Salate oder sauer eingelegtes Gemüse, dürfen in unserer Speisekammer nicht fehlen. Einer meine Lieblinge ist Krautsalat. Er passt nicht nur gut zu gebraten Fleisch, einem Braten oder anderen Fleischspeisen, sondern rundet auch einen einfachen Salat sofort ab. Meine neue Version ist nicht aus Weißkraut, sondern aus Rotkraut. Dies wird durch die Reaktion mit dem Essig richtig knallig PINK und ist so nicht nur geschmacklich großartig, sondern auch ein echter Hingucker.

Basics für die Vorratskammer | selbst gemachte Köstlichkeiten

pink Krautsalat

Zutaten für 3-4 mittelgroße Gläser

1 kg Rotkraut
500ml Wasser
200ml Apfelessig
4 EL braunen Zucker
etwas Salz
1 TL Kümmel
ein paar EL Olivenöl

 

und so gehts

Kraut mit einem Küchenhobel oder Messer in feine Streifen schneiden. In ein gut ausgekochtes Glas füllen und etwas fest andrücken und schichten. Wasser mit Apfelessig, Zucker und Salz vermengen und aufkochen lassen. Ein paar Minuten leicht köcheln lassen. Den Kümmel direkt auf die Gläser mit dem Kraut verteilen. Wer möchte kann auch noch Kräuter zugeben. Den Essigsud über das Kraut giessen. Als oberste Schicht 1 EL voll Olivenöl geben.

Die Gläser noch heiss verschliessen und den Krautsalat ca. 2-3 Wochen durchziehen lassen. Je länger es zieht, desto weicher wird das Kraut. Wer den Salat gerne knackig haben möchte, kann den Krautsalat schon nach ein paar Tagen essen. Geöffnete Gläser unbedingt im Kühlschrank aufbewahren.

Basics für die Vorratskammer | selbst gemachte KöstlichkeitenBasics für die Vorratskammer | selbst gemachte Köstlichkeiten

Basics für die Vorratskammer

Ich lagere meine fertigen Saucen, Salat und Co gerne nach Gruppen und natürlich nach Datum, alles Neue nach hinten, die älteren Gläser nach vorne, damit ich nichts übersehe. Ich nutze Bambus Kisten die du aktuell bei Tchibo* bekommst. Sie sind nicht nur handlich, sondern auch toll stapelbar. Außerdem sind gerade für kleinere Gläser Kisten und Boxen sehr hilfreich. Viele andere tolle Produkte für den nachhaltigen Lifestyle findest du auch gleich hier.

Ein voller Vorratsschrank ist großartig, nicht nur, um immer gut versorgt zu sein, sondern auch, um Vorhandenes zu nutzen und nichts zu verschwenden.

 

XOXO
Michaela

Keinen Beitrag mehr verpassen? Folge mir auf Instagram

*Pr Samples zur Verfügung gestellt von Tchibo.

das könnte dich auch interessieren

Milchbrötchen

Pickels selbst gemacht

Hollandaise vegan

 

Basics für die Vorratskammer | selbst gemachte Köstlichkeiten