fluffiger Marillenkuchen vom Blech | mein Sommerliebe Blechkuchen

18. August 2016

Ein Klassiker, auf den ich mich jedes Jahr aufs Neue freue – mein Marillenkuchen vom Blech. Ein einfacher Kuchen aus dem Ofen.

Jeden Sommer aufs Neue kann ich es kaum erwarten, bis die ersten Marillen reif sind. Denn dann ist wieder Zeit für Marillenkuchen vom Blech. Mit einem eigenen Marillenbäumen im Garten, ist es bei mir auch kein Wunder, dass ich der Erntezeit entgegen fiebere.

Die süssen kleinen Marillen sind schmecken so großartig, gleich direkt vom Baum gepflückt. Aber ich bearbeite sie natürlich jedes Jahr zu einem kleinen Vorrat an Marmelade, mache daraus Marillensenf und natürlich einige Marillenknödel.

Aber jede Saison ist ein Marillenkuchen vom Blech einfach Pflichtprogramm, und das mehrmals.

 

fluffiger Marillenkuchen vom Blech | mein Sommerliebe Blechkuchenfluffiger Marillenkuchen vom Blech | mein Sommerliebe Blechkuchen

Marillenkuchen

Zutaten für 1 Blech

4 Eier
100g Butter
280g Zucker
260g glattes Weizenmehl
1 Pkg Vanillezucker
2 TL Backpulver
100ml Buttermilch
Marillen zum belegen
Puderzucker zum bestreuen

Zubereitung

Die Eier, den Zucker und den Vanillezucker mit der Butter Butter schaumig rühren. Anschließend werden Mehl, Backpulver und Buttermilch zugeben und zu einem geschmeidigen Teig verrührt. Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech giessen. Marillen halbieren und entkernen und mit der Innenseite nach oben auf die Kuchenmasse legen und verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Grad Umluft ca. 25 Minuten backen, bis Kuchen gut Farbe bekommen hat.

fluffiger Marillenkuchen vom Blech | mein Sommerliebe Blechkuchenfluffiger Marillenkuchen vom Blech | mein Sommerliebe Blechkuchen fluffiger Marillenkuchen vom Blech | mein Sommerliebe Blechkuchenfluffiger Marillenkuchen vom Blech | mein Sommerliebe Blechkuchen fluffiger Marillenkuchen vom Blech | mein Sommerliebe Blechkuchen

Ist der Kuchen aus dem Ofen, überkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen. Ich mag ihn am Liebsten noch lauwarm gleich direkt vom Blech. Ein herrlicher Blechkuchen, der einfach nach Sommer schmeckt.

Übrigens, für Kuchengenuss im Winter, der einen vom Sommer träumen lässt, gebe ich bereits halbierte und entkernte Marillen in einer Box oder einem Gefriersack in den Tiefkühler.

 

XOXO
Michaela

Keinen Beitrag mehr verpassen? Folge mir auf Instagram

das könnte dich auch interessieren

Löwenzahnhonig

Sauerteig Brioche

gefüllter Hefekranz