FEATURED

Mini Topfen Gugelhupf | Mehlspeise Klassiker für die Kaffeetafel

28. Dezember 2018

Werbung

Nachmittags Kaffee mit Familie und Freunden – und dann darf eines nicht fehlen – richtige Mehlspeisen. Und für mich ist so ein typischer Klassiker ein Gugelhupf. Mit frischem Heublumenmilch Topfen von Ja! Natürlich* in der Mini Version, zeige ich dir heute ein neues Rezept, das du unbedingt ausprobieren solltest.

Wenn du meinen Blog schon länger verfolgst, dann weisst du ja bereits, dass mir die Gemütlichkeit und das gute Essen am Herzen liegen. Ich liebe es sehr, nachmittags Kaffee zu trinken und es mir gemütlich zu machen. Und wenn ich liebe Menschen erwarte, dann verwöhne ich sie gerne mit dem einen oder anderen süssen Stückchen Glück.

Mini Topfen Gugelhupf | Mehlspeise Klassiker für die Kaffeetafel

So eine feine und einfache, süsse Leckerei ist für mich eindeutig der Gugelhupf. Er ist für mich ein typisches Gebäck, ein richtiger Klassiker. Egal in welcher Version, er schmeckt einfach immer und ist an der Kaffeetafel gerne gesehen. Im letzten Jahr habe ich dir schon meinen winterlichen Gugelhupf gezeigt. Mit Zuckerguss und Granatapfelkernen ist er ein absoluter Hingucker.

winterlicher Gugelhupf mit Zuckerguss 

Und weil der Gugelhupf ein richitger Klassiker ist, gibt es heute DAS Gugelhupf Rezept schlechthin – mit Topfen. So, wie ihn schon meine Oma gebacken hat. Süss, innen schön flaumig und mit Puderzucker bestreut. Für meinen Teig verwende ich Speisetopfen aus Heublumenmilch von Ja! Natürlich*,  der Milch mit Österreichs höchstem Milchstandard. Was das bedeutet? 365 Tage Freilauf für die Tiere – egal ob Sommer oder Winter. Somit gibt es keine Anbindehaltung, wie sonst üblich. Außerdem werden die Kühe nach den höchsten Bio Standards mit Bio Gras, Bio Heu und Bio Getreide gefüttert.

Ganz ehrlich?
Das schmeckt man auch.
Und somit war für mich ganz klar, dass mein klassischer Topfen Gugelhupf nur mit den besten Zutaten gebacken werden soll.

Mini Topfen Gugelhupf | Mehlspeise Klassiker für die KaffeetafelMini Topfen Gugelhupf | Mehlspeise Klassiker für die Kaffeetafel

Mini Topfen Gugelhupf – das Rezept

Zutaten

170g Heumilch Topfen von Ja! Natürlich
3 Eier von Ja! Natürlich
140g Vollrohrzucker von Ja! Natürlich
200g Weizenmehl glatt von Ja! Natürlich
120g Alpenbutter von Ja! Natürlich
5EL Vollmilch von Ja! Natürlich
2TL Backpulver

und so gehts

Eier mit Zucker und Milch schaumig rühren. Anschliessend die restlichen Zutaten zugeben und 5 Minuten rühren lassen. Backformen einfetten, bemehlen und zu 2/3 mit Teig füllen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Grad ca. 20 Minuten backen. Achtung, die Backzeit kann je nach Backofen variieren, unbedingt eine Nadelprobe machen.

Mini Topfen Gugelhupf | Mehlspeise Klassiker für die Kaffeetafel

Die Mini Gugles noch warm aus der Form stürzen und mit Puderzucker bestreuen. So ein kleiner Mini Gugelhupf sieht nicht nur absolut entzückend aus, sondern schmeckt auch noch. Richtig schön fluffig und frisch – ein richtiger Hingucker auf jeder Kaffeetafel.

Mini Topfen Gugelhupf | Mehlspeise Klassiker für die Kaffeetafel Mini Topfen Gugelhupf | Mehlspeise Klassiker für die Kaffeetafel Mini Topfen Gugelhupf | Mehlspeise Klassiker für die Kaffeetafel Mini Topfen Gugelhupf | Mehlspeise Klassiker für die Kaffeetafel

Mich erinnert Gugelhupf wirklich an eine Kindheit. Gerade die kleinen Mini Förmchen ganz besonders, aus denen schon mein Papa kleine Gugels für mich gebacken hat.

Der Topfen Gugelhupf – ein absoluter Klassiker für die Kaffeetafel.

XOXO
Michaela

Keinen Beitrag mehr verpassen? Folge mir auf Instagram

*in freundlicher Zusammenarbeit mit Ja! Natürlich

das könnte dich auch interessieren

homemade Granola Bars

Granola – vegane Müslimischung

schnelle Blätterteig Taschen

 

 

 

 

 

 

Mini Topfen Gugelhupf | Mehlspeise Klassiker für die Kaffeetafel

1 Comment

  • Reply Lisa und Stefan 7. Januar 2019 at 23:14

    Wunderschönen Blog hast du da!
    Die Topfen-Gugl werden auf jeden Fall mal ausprobiert. Sehen richtig lecker aus 🙂
    Liebe Grüße
    Lisa und Stefan | reiseunger

  • Leave a Reply

    Ich akzeptiere